1. Im Voraus

Das Google Maps Toolkit ist eine leistungsfähige Zusammenfassung von Funktionen, um Ihre Möglichkeiten zur Routenerstellung zu verbessern. Um auf das Google Maps Toolkit zugreifen zu können, müssen Sie zuerst Google Maps als Karten-Typ einstellen. Das können Sie folgendermaßen tun:

 

1.1 Klicken Sie auf Ihren Karten-Typ


1.2 Klicken Sie auf 'Google Maps’



2 Das Toolkit

Wenn Sie auf 'Toolkit' klicken, erscheint der folgende Text



Indem Sie auf eine dieser Funktionen klicken, wird Ihre Route angepasst. Wenn Sie das Toolkit erneut öffnen, sehen Sie ein Häkchen hinter der Funktion, die Sie vorher ausgewählt haben. Wenn Sie die Änderungen Ihrer Route rückgängig machen wollen, klicken Sie erneut auf eine der Funktionen. Hiermit kehrt Ihre Route in ihren originalen Zustand zurück, bevor diese Funktion ausgewählt wurde und das Häkchen hinter dieser Funktion wird entfernt. 

 

Hier ist eine Zusammenfassung aller Funktionen, die das Google Maps Toolkit anbietet:

 

2.1 Wetter

Wenn Sie auf 'Wetter' klicken, wird die Wettervorhersage für Ihre Route angezeigt. Diese Vorhersage kommt von Google.

 

2.2 Autobahnen vermeiden

Indem Sie 'Autobahnen vermeiden' im Toolkit auswählen, wird Ihre Route soweit es geht Autobahnen auf Ihrer Route vermeiden, und somit kleinere Straßen bevorzugen. 



2.3 Zollstraßen vermeiden

Wenn sie diese Funktion auswählen, wird Ihre Route so wiederberechnet, dass Zollstraßen soweit es geht vermieden werden. Diese Funktion ist vor allem praktisch, wenn Sie lange Reisen quer durch Europa planen.



2.4 Offroad

Wenn Sie diese Funktion auswählen, wird Ihre Route als gerade Linie von Punkt A zu Punkt B angezeigt. Anders gesagt wird Ihre Routenberechnung keinen direkten Straßen folgen. 



3 Toolkit-Optionen für Gold-Benutzer

Ein Gold-Abonnement ermöglicht unseren Benutzern viele zusätzliche Funktionen in MyRoute-app. Diese zusätzlichen Funktionen beziehen sich auch auf unser Google Maps Toolkit. Ein Gold-Abonnement gibt Ihnen Zugang zu den folgenden zusätzlichen Funktionen:



 3.5 Erweitern

Erweitern erlaubt es Ihnen, die Anzahl der Wegpunkte auf Ihrer Route zu erweitern. Eine Route mit einer höheren Anzahl an Wegpunkten kann Ihre Route während Ihrer Reise beeinflussen. Wenn Sie auf 'Erweitern' klicken, erscheint der folgende Benutzerhinweis:



In diesem Fenster können Sie die Anzahl der Wegpunkte eingeben, die Sie gerne hätten (maximal 100 Wegpunkte).

 

3.6 Reduzieren 

Reduzieren ist das Gegenteil von Erweitern. Indem Sie auf 'Reduzieren' klicken, können Sie die Anzahl der Wegpunkte auf die Anzahl reduzieren, die Sie gerne hätten. 

 

3.7 Optimieren

Diese Funktion wird besonders häufig von Lieferdiensten verwendet. Optimieren lässt Sie die Route zur schnellsten (effizientesten) Route bearbeiten, die gleichzeitig die Wegpunkte auf Ihrer Route berücksichtigt. 



3.8 Umdrehen

Ermöglicht es Ihnen, Ihre Route umzudrehen, wobei Ihr Startpunkt Ihr Zielpunkt wird und umgekehrt. Diese Funktion ist besonders praktisch, wenn Sie eine Rückfahrt auf dieser Route planen.

 

4 Zusätzliche Funktionen im Toolkit

Zusätzliche Funktionen sind Optionen, die in all unseren Toolkits verfügbar sind (Google Maps, TomTom und HERE).

 

4.9 An Bildschirm anpassen

Wenn Sie auf 'An Bildschirm anpassen' klicken, wird solange herausgezoomt, bis das ideale Format erreicht wurde, um Ihre Route anzusehen. 



4.10 Nach Namen für Wegpunkt fragen

Wenn Sie diese Funktion auswählen, erhalten Sie jedes Mal, wenn Sie einen Wegpunkt platzieren möchten, ein Pop-Up-Fenster mit der Frage, ob Sie diesem Wegpunkt einen Namen geben wollen. Wenn Sie diese Funktion ausschalten, wird jedes Mal, wenn Sie einen neuen Punkt auf Ihrer Karte platzieren, automatisch ein neuer Wegpunkt hinzugefügt.


4.11 Routenberechnung vergleichen mit (Gold)

Diese Funktion ermöglicht es Benutzern, die derzeitige Routenberechnung der Route (Google Maps) mit der Berechnung von einer anderen Karte (etwa TomTom) zu vergleichen. Wenn Sie Ihren Mauszeiger im Toolkit über diese Funktion bewegen, erscheinen andere Kartentypen. Wenn Sie auf eine der Karten klicken, wird diese Routenberechnung mit der derzeitigen Berechnung Ihrer aktuellen Route verglichen.


In diesem Beispiel klicken wir auf TomTom. Der Vergleich findet also zwischen Google Maps und TomTom statt. Hier ist das Ergebnis:

Die schwarze Linie ist die originale Route. Die (Hell-) grüne Linie ist die Routenberechnung von TomTom



Ein guter Tipp für das Vergleichen der Routenberechnung: Wenn Sie Toolkit-Funktionen innerhalb der anderen Karten-Typen einstellen, werden diese Änderungen auch in den Routenvergleich übertragen. Zum Beispiel: Sie haben eine Route mit Google Maps erstellt (schwarze Linie) > Jetzt wechseln Sie im Kartentyp zu TomTom > Im TomTom Toolkit klicken Sie z.B. auf 'Kurvenreich (hoch)' > Jetzt wechseln Sie zu Google Maps zurück und klicken auf 'Routenberechnung mit TomTom vergleichen > Die grüne Linie, die erscheint (TomTom) ist auf sehr kurvenreich eingestellt, da Sie diese Änderung im TomTom Toolkit eingestellt haben. Dieser Vergleich kann sehr hilfreich sein, wenn Sie spezifische Toolkit-Funktionen von einer Karte auf eine andere übertragen wollen. 

Ein zweiter Tipp: Sie können Ihre Route gleichzeitig mit 2 anderen Kartentypen vergleichen.