• Standard (OpenStreetMap)
    Beliebte Karte, die von vielen Online-Routenplaner verwendet wird. Verwendet OpenStreetMap-Daten. Eine gute Option, um damit zu beginnen.
  • Google Maps
    Die bekannte Karte mit vielen Details und Routenberechnung, die unzählige Details berücksichtigt. Praktisch zu benutzen, wenn Sie auch mit anderen fahren, die keine umfangreiche Route haben, oder wenn Sie eine relativ einfache Route haben.
  • TomTom
    Genau wie auf den TomTom-Geräten, also nicht verpassen, wenn Sie ein TomTom fahren und Abweichungen vermeiden möchten. Im Toolkit stehen umfangreiche Optionen für gewundene Routen zur Verfügung.
  • HERE
    Schöne Karte mit einer nützlichen Option, um saisonale Schließungen zu verhindern. Wird mit der MyRoute-app Navigation verwendet und entspricht normalerweise der Routenberechnung auf Garmin-Geräten.


Tipp 1: Haben Sie eine Lieblingskarte, die Sie immer für neue Routen verwenden möchten? Klicken Sie am Ende des Menüs auf "Diese Karte für neue Routen verwenden".

Tipp 2: Wenn Sie andere Kartenebenen verwenden möchten, verwenden Sie die Schaltfläche "Ebenen" oben rechts im Routeneditor.

Tipp 3: Gold-Nutzer können die Routenberechnung von Karten im Toolkit vergleichen, ohne die Karte zu ändern. Unterschiede in der Route sind sofort durch divergierende Linien erkennbar. Sehr nützlich, wenn Sie Routen für eine große Gruppe planen!