Vorab:


Sobald Sie im Routenlab sind, klicken Sie auf “Neue Route”, geben Sie der neuen Route einen passenden Namen, stellen Sie ein, ob diese öffentlich oder privat sein sollte und, ob es eine Route zum Fahren, Radfahren oder Wandern ist. Danach kommen Sie automatisch in den Routen-Editor.

  • Routen erstellen, indem Sie Routenpunkte platzieren;
  • Favoriten und POIs (Points of Interest) verwalten:
  • Ein Hotel suchen und auch direkt buchen;
  • Die Route auf der Festplatte in den meistbenutzten Dateiformaten speichern;
  • Die Route auf die meistbenutzten Navigationssysteme exportieren;
  • Die Route per E-Mail, Twitter und Facebook teilen.
1.0.png




1. Klicken Sie zuerst auf "Routenlab" und danach auf "+Eine neue Route erstellen".

  • Geben Sie den Namen der Route ein und wählen Sie, ob die Route privat, für Freunde verfügbar oder für alle verfügbar sein soll.




2. Der Routeneditor wird geöffnet und die Route wird automatisch in Ihrem Routenarchiv gespeichert (Profil > Routen).


1.1.png

Hier folgt eine Beschreibung der Hauptfunktionen des Routen-Editors.

Später und in anderen Anleitungen werden wie tiefer auf die Funktionen eingehen.

    1. Geben Sie hier eine Adresse ein, um dort einen Routenpunkt zu platzieren.

    2. Hier finden Sie Informationen über die Route, wie Länge und Dauer.

    3. Zoomen Sie heran und heraus. (geht auch mit dem Mausrad)

    4. Fügen Sie einen Routenpunkt mit Koordinaten hinzu.

    5. Aktivieren Sie StreetView. (Auf jedem blauen Weg ist es möglich, Streetview zu starten).

    6. Wenn Sie dort klicken, zoomt die Karte auf den (eingestellten) jetzigen Standort.

    7. Hier finden Sie alle Routenpunkte unter einander.

    8. Wenn Sie hier schauen, sehen Sie die Routeninformation zur Route. Sie können hier außerdem bestimmte Einstellungen ändern.

    9. Hier können Sie eine Reaktion auf Ihre Route oder die Route eines anderen platzieren.

    10. Hier finden Sie Ihre Favoriten unter den Routenpunkten.

    11. Wenn Sie hier klicken, können Sie eine Route zu Ihrer jetzigen Route hinzufügen.

    12. Wenn Sie hier klicken, können Sie ein Tracklog zu Ihrer jetzigen Route hinzufügen.

    13. Klicken Sie hier, wenn Sie die Route mit dem MyRoute-app connector exportieren möchten.

    14. Klicken Sie hier, wenn Sie die Route auf dem Computer speichern möchten, zum Beispiel als .GPX Datei. (Wir unterstützen verschiedene Dateitypen).

    15. Hier finden Sie die Toolkit-Funktionen der eingestellten Karte. (Achtung, jede Karte bietet unterschiedliche Toolkit-Funktionen)

    16. Stellen Sie ein, welche Karte Sie benutzen möchten (Achtung, die Routenberechnung ist von Karte zu Karte unterschiedlich)

    17. Hier können Sie die Route teilen, das geht direkt über MyRoute-app (Aktivitäten), Twitter, Facebook, E-Mail, per Link und Sie können die Route auf Ihrer eigenen Website einbetten.

    18. Hier können Sie verschiedene Kartenlayer ausprobieren, etwa die Karte von openstreet map. (Achtung, hierbei ändert sich nur das Aussehen der Karte, es hat keinen Einfluss auf die Routenberechnung von der Karte selbst).






3. Eine Route in der Google Maps-Karte erstellen.

  • Geben Sie links oben eine Adresse in das Suchfeld ein, um den ersten Routenpunkt zu setzen;
  • Sobald Sie etwas eingeben wird Google Maps Ihnen Vorschläge für Suchergebnisse machen;
  • Oder doppelklicken Sie mit der Maus auf die Karte, um einen ersten Routenpunkt zu setzen;

1.2.png




4. Ein Pop-up-Fenster erscheint, Google Maps gibt Ihrem Routenpunkt automatisch einen Namen; Sie können den Namen allerdings löschen und einen eigenen Namen wählen.

  • Klicken Sie auf akzeptieren, wenn Ihnen alles gefällt



1.3.png



5. Ein erster Routenpunkt erscheint in der Karte, der Routenpunkt wird auch links in der "Liste der Routenpunkte'' angezeigt.


1.4.png





6. Wenn Sie auf einen Routenpunkt klicken, dann erscheint ein Pop-up-Fenster, in diesem Fenster haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

1. Sie können den Namen des Routenpunkts verändern;

2. Sie können vollständig an den Routenpunkt heranzoomen;

3. Sie können in der Nähe des Routenpunkts ein Hotel suchen, finden und direkt buchen;

5. Sie können mehrere Optionen öffnen.

4. Sie können einen Routenpunkt löschen;




Wenn Sie auf Nummer 5 klicken, sehen Sie, dass mehrere Optionen sichtbar werden.

1.6.png

6. Sie könnenden Routenpunkt zu einem ''Lieblingsroutenpunkt'' machen, dieser wird dann links in der Liste der Routenpunkte gespeichert sowie in der Favoriten-Liste der App;

7. Sie können einen Routenpunkt zu Ihrem Startpunkt machen, das macht es einfach, wenn Sie die Route von jemand anderem übernehmen;

8. Sie können dem Wegpunkt hier auch eine neue Farbe geben.





7. Um einen nächsten Routenpunkt zu setzen, können Sie entweder auf die Karte doppelklicken, oder noch einmal eine Adresse eingeben, wie bei Punkt 3:


Google Maps (Weil das die jetzt eingestellte Karte ist!) berechnet die schnellste Route zwischen Ihrem ersten und zweiten Routenpunkt;

Die Distanz und die geschätzte Reisedauer sehen Sie links in der Liste der Routenpunkte.


1.7.png


Im Bild sehen Sie beim Pfeil die Routenlinie vom 1. zum 2. Routenpunkt.

Und links in der Übersicht der Routenpunkte sehen Sie jetzt den 2. Routenpunkt. Dort sehen Sie ebenfalls die geschätzte Reisezeit.



8. Sie können die Routenlinie verschieben, um den Routenverlauf zu ändern:
  • Gehen Sie mit der Maus auf die Routenlinie und klicken Sie auf die linke Maustaste;
  • Die ''Hand'' wird zu ''Fingern'', Sie können die Routenlinie verschieben, indem Sie die linke Maustaste gedrückt halten;
  • Dort wo Sie die linke Maustaste loslassen, erscheint ein neuer Routenpunkt, die Route wurde jetzt verändert.



  • 9. Sie können die Route jetzt fertigstellen, indem Sie Routenpunkte platzieren wie in Punkt 3 und Punkt 7 besprochen, und die Routenlinien verschieben, wie in Punkt 8 besprochen:

    • Die Route, die Sie erstellt haben, wird automatisch unter ''Profil'' > ''Routen'' gespeichert;
    • In der untenstehenden Abbildung sehen Sie eine fertige Route als Beispiel.

    1.8.png



    10. Tipps & Tricks

    • In den nächsten Anleitungen gehen wir detaillierter auf einige Punkte ein, wie man z.B. mit den verschiedenen Karten und den Toolkit-Funktionen herumspielen kann;
    • Selber erstelle ich Routen meistens, indem ich Sehenswürdigkeiten und schöne Straßen, die ich im Internet gefunden habe, zu Routenpunkten mache. Dann haben Sie z.B. 6 Routenpunkte auf 250 Kilometern. Zwischen diesen 6 Routenpunkten verschiebe ich die blaue Linie so lange, bis es nach einer schönen Route ausschaut. Sechs Routenpunkte auf 250 Kilometer sind zu wenig, also verwende ich die Toolkit-Funktion ‘'erweitern'’;
    • Sobald ich eine Route erstellt habe, kontrolliere ich alle Routenpunkte, indem ich vollständig heranzoome und schaue, ob Sie richtig auf der Straße und auf der richtigen Straßenseite platziert sind;
    • Vor allem bei Sehenswürdigkeiten und Essensmöglichkeiten schaue ich per Satellit, OpenStreetMap und MapQuest, ob die Routenpunkte korrekt platziert wurden;
    • Wenn ich mir nicht sicher bin, ob die Straße, die ich gewählt habe, eine schöne ist, schaue ich noch einmal mithilfe einer der anderen Karten nach;
    • Außerdem ist es wichtig, keine Routenpunkte auf Kreisverkehren zu platzieren, in der Nähe einer Autobahnausfahrt, sowie auf Ein-und Ausfahrten. Jedes GPS besitzt nämlich eine Fehlerspanne; wenn ein Routenpunkt also 2 Meter vor einer Ausfahrt platziert wurde, ist es möglich, dass er auf dem GPS auf der Ausfahrt angezeigt wird und Sie somit in die verkehrte Richtung geschickt werden. Vermeiden Sie auch, Routenpunkte auf getrennten Fahrbahnen zu platzieren. Wenn Sie einen Routenpunkt nämlich auf der falschen Fahrbahn platzieren, kann es vorkommen, dass das Navigationssystem Sie ein paar zusätzliche Runden fahren lässt;
    • Sehen Sie untenstehend eine Video-Anleitung dazu.